5 Tipps und Tricks auf den Seychellen

Kai
26. April 2016

Die Seychellen bieten viele Möglichkeiten, einen wundervollen Urlaub ohne viel Geld zu erleben:

  • Zeitlich flexibel zu sein zahlt sich aus: wer sich den Urlaub frei einteilen kann, kann viel Geld sparen, einfach auf Webseiten wie Ebookers und Momondo schauen, da könnt ihr nach flexiblen Flugdaten schauen und euren Urlaub an den günstigsten Flügen anpassen
    • ab und zu gibt es Schnäppchen von Condor mit Flügen ab/an Frankfurt als Direktflug für unschlagbare 99 €
    • wer spontan Urlaub nehmen kann, kann auch kurzfristig sehr gute Schnäppchen jagen
    • Bei Flugbuchung ist meistens eine Kreditkarte notwendig, um Kosten der Lastschrift oder Überweisung aus dem Weg zu gehen, empfehle ich die Ing DiBa und DKB, die jeweils kostenlose Konten anbieten und sogar Wechselprämien bieten.

 

  • In der Nebensaison reisen lohnt sich: die Flüge und Unterkünfte werden deutlich günstiger, denn auch sie werden durch das Prinzip von Angebot – Nachfrage bestimmt. Die Nebensaison ist auf den Seychellen mit den ganzjährigen 28-31 Grad Tagestemperaturen schwer zu bestimmen. Ich würde die Monate von Dezember bis Februar als Nebensaison bezeichnen, da es „nur“ 5-7 Sonnenstunden am Tag gibt und es verhältnismäßig mehr regnet und die Winde stärker wehen.

    Unbedingt zu empfehlen und nicht teurer als die Fähre - Inselhopping mit dem Flugzeug
    Unbedingt zu empfehlen und nicht teurer als die Fähre – Inselhopping mit dem Flugzeug

 

  • günstige Unterkünfte, statt Luxusresorts, buchen: Wer auf luxuriöse Unterkünfte mit seperatem Pool, Zimmerservice, Renigungsservice und privatem Shuttle verzichten kann, kann sehr viel Geld sparen. Es gibt sehr schöne Unterkünfte mit einer super Strandlage, gutem Blick und einer guten Verpflegungsmöglichkeit, die wenig kosten und dennoch viel bieten

 

  • Unterkünfte mit Frühstück oder Halbpension buchen: Ich bin mittlerweile ein großer Fan von Unterkünften mit HP oder Frühstück, denn die Nahrungsmittel sind sehr preisintensiv auf den Seychellen, da fast alles auf die Insel importiert wird. Ein gutes Frühstück mit Brot, Ei, frischem Gemüse lässt einen entspannt und gut gelaunt in den Tag starten.
    gepflegte Unterkunft auf La Digue - nur leider ohne Kochnische
    gepflegte Unterkunft auf La Digue – nur leider ohne Kochnische

    Die Halbpension würde das ganze noch abrunden, denn abends kann man auf den Inseln nicht mehr so viel machen, außer in eine Bar setzen, an den Strand gehen und dem Rauschen des Meeres lauschen oder in der Unterkunft entspannen. So kann man beim abendlichen Essen den Tag ausklingen lassen. Der Aufpreis ist im Verhältnis zu den Lebensmittelpreisen eigentlich sehr gering. Abraten würde ich definitiv von All Inklusive Buchungen, denn das bindet euch zu sehr an die Unterkunft und schränkt euch unbewusst in eurem Bewegungsspielraum ein. Zudem ist ein ausgiebiges Mittagessen nicht mehr nötig, wenn ihr gut gefrühstückt habt. Hier habt ihr ein umfassendes Angebot und habt den Vorteil, dass ihr viele Unterkünfte erst einmal sichern könnt und dann kurzfristig kostenlos stornieren könnt.

 

 

  • öffentliche Verkehrsmittel nutzen:  wer im Urlaub auf das Auto verzichten kann, sollte das auch tun, denn Mietwagen sind im Ausland zwar erschwinglich, aber wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist hat mehrere Vorteile: man zahlt nur 5 SCR (35 Cent) pro Fahrt (egal wie lange), man muss sich nicht auf die Konditionen im Ausland verlassen, man ist fast genauso flexibel und man kommt mit den Einheimischen ins Gespräch. Oft lohnt sich auch das Mieten eines Fahrrades, je länger man mietet, umso günstiger wird es.

Anreise Mahé

Kai
12. April 2016

Die Anreise auf Mahé kann im Prinzip nur mittels Flugzeug erfolgen, denn das nächstgelegene afrikanische Fstland ist knapp 1600 km entfernt.

Es gibt verschiedene Airlines, die den internationalen Anfliegen, unter anderen Condor aus Frankfurt am Main. Leider sind die Tickets dafür meistens recht teuer. Bequem ist es allemal, wenn man binnen 9,5h auf den Seychellem ist. Die Flüge gehen momentan jeden Freitag Hin- und Samstags zurück in die BRD. Die Preise schwanken sehr stark und von Einheimischen haben wir schon erfahren, dass man zur Weihnachtszeit gute Schnäppchen für 99 € pro Strecke buchen kann.

Weitere Flughäfen die Mahé anfliegen sind:

  • Réunion mit Air Austral
  • Mailand über die italienischen Linien Meridiana und Neos
  • Addis Abeba mittels Ethopian Airlines
  • Dubai von Emirates
  • Abu Dhabi, Johannesburg und Mauritius über meine Lieblingslinie Etihad Airways
  • Praslin

Wir selber kommen aus Dresden und hatten sehr anstrengende Flüge hinter uns:

6:30 Abflug von der Heimatstadt nach Düsseldorf -> Ankunft: 7:45

11:50 Abflug von D nach Abu Dhabi -> nach 6,5 h Flug Ankunft 20:25 in Abu Dhabi

2:25 Flug nach Mahé, noch einmal 4,75 h, Ankunft 07:00 Ortszeit

13:00 20 minütiger Flug nach Praslin, wir waren erstmal K.O.

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich nach der Fiegerei nur noch mit Stop-Over fliegen werde bzw. direkt. Die maximal 200 € die es mich mehr kosten würde, sind es mir wert, zudem ist man erholt und kann sich gleich auf die Srände und Schildkröten stürzen.

Das anstrengende sind bei den aufgelisteten Flügen nicht die Flüge an sich, aber die Wartezeiten. Allein die 6h in Abu Dhabi waren die Hölle, man kämpft gegen die Müdigkeit an, sucht sich irgendwo zwischen den Wartenden ein entspanntes Plätzchen für ein Nickerchen und irgendwann gibt selbst das beste Deo den Geist auf.

Fazit:

  • am besten direkt fliegen oder mit Stop-Over
  • mehr Vertrauen den großen Fluggesellschaften wie Condor, Emirates und Etihad schenken, vor allem in Punkto Service, Sicherheit, Bordunterhaltung und Bordsprache (deutsch, oder verständliches Englisch) sind sie Top

Die Hauptinsel

Kai
12. April 2016

Die größte Hauptinsel der Seychellen ist die, die ihr auch von den internationalen Flughäfen aus erreichen könnt. In der Hauptstadt Victoria leben mit 25000 Einwohnern knapp 30 % aller Seychellois.

Seit der Unabhängigkeitserklärung 1976 entwickelten sich die Inseln,. besonders Mahé, zur Drehscheibe im internationalen Tourismus. Es wurden viele Hotels aus dem Boden gestampft und die Insel nahm „ballermannähnliche Zustände“, besonders am Strand Beau Vallon, an. Dieser Artikel in der Welt vom November 2014 spiegelt das ganze recht anschaulich wider. Dennoch haben wir im Urlaub nichts von diesen Zuständen mitbekommen, wir waren immer ungestört und niemand verhielt sich auffällig laut oder abstößig.

Die Seychellen beindrucken auch immer wieder in Sachen Naturverbundenheit, nicht nur das sie großen Wert auf den Schutz der Korallen legen und den Vallee de Mai pflegen, sie haben auch das Recht auf eine saubere Umwelt in die Verfassung verankert. Somit scheint es nur logisch, dass sogar in der Schule das Fach „Umwelt“ gelehrt wird. Diese Naturliebe merkt man immer wieder, die Stadt Victoria ist sehr sauber, es gibt keine riesigen Müllberge an Stränden (nicht wie in der Dominikanischen Republik) und wenn man sich mit Einheimischen unterhält, spiegelt sich diese Liebe zum Land und der Natur wider.

Gerne würde ich auf dieser Seite noch erwähnen, welche Unterkunft wir für unseren Aufenthalt auf Mahé gewählt haben, denn diese war wirklich wunderschön. Wir entschieden uns für eine gemütliche Wohnung mit wundervollem Balkon mit Blick auf das Meer. Ein Pärchen mittlerem Alters hieß uns wirklich herzlich willkommen und John, der eigentlich Taxifahrer ist, holte uns sogar vom Hafen ab und brachte uns nach dem Aufenthalt wieder zum Flughafen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Die Ferienwohnung beinhaltet eine riesige offene Küche mit Wohnzimmer, großem Balkon, zwei Schlafzimmern (davon eins mit Bad) und ein eigenes Bad mit Waschmaschine. Hier könnt ihr euch ein paar Fotos der Unterkunft anschauen und direkt bei John und Cella anfragen. Eine Nacht kostet 110 Euro, bei einer Belegung von vier Personen macht das 27,50 € pro Person und Nacht. Günstiger geht nicht. John kann euch zudem auch einen günstigen Mietwagen für 35 Euro beschaffen, bei mehreren Tagen geht es sicherlich auch günstiger. Fast vor der Haustür hält fahren auch zwei Buslinien, Eine davon auch bis zur Hauptstadt Victoria! Bei Fragen könnt ihr euch immer an die Beiden wenden!

Gerne kommen wir wieder!

Anreise von Mahé und Praslin

Kai
11. April 2016

Anreise von Mahé:

Wer von Mahé, der Hauptinsel, nach La Digue möchte, der hat verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Wir sind von Praslin mit der Fähre nach La Digue gefahren. Die meisten verweilen nur einen Tag auf La Digue und da bietet es sich an, nur einen Tagesausflug von Praslin aus zu unternehmen oder nur ein-zwei Nächte zu bleiben.

Somit gibt es eigentlich nur wenige Wege, um La Digue zu bereisen. Die 50-60 minütige Fährfahrt nach Paslin kann je nach Wetterlage auch schon etwas turbulent zugehen und die 20-25 Minuten nach La Digue sind dann sicherlich etwas entspannter. Diese Grafik gibt die Transfermöglichkeiten eigentlich sehr gut wieder.

Es werden keine direkten Flüge via Flugzeug nach La Digue angeboten, aber ein Transfer via Helikopter ist für die etwas betuchteren Reisegäste durchaus möglich. Hier bietet sich eigentlich nur Zillair an. Dort könnt ihr eine unverbindliche Preisanfrage stellen. Ich vermute, dass sich die Kosten auf zirka 200 € pro Person belaufen.

 

Anreise von Praslin:

Von Praslin aus bietet sich eigentlich nur ein Transfer via Fähre an. die 20-25 minütige Fahrt ist denke ich für Jedermann zu verkraften. Sieben Mal am Tag fährt aktuell die Fähre Hin-und Zurück und kostet pro Person und Fahrt 14 €. Kinder von 2-12 zahlen die Hälfte. Hier geht es direkt zum Buchungsformular. Die Buchung ist hier sehr seriös und schnell, zudem spart ihr bei Buchung von Hin-und Rückfahrt immerhin einen Euro.