Preise Seychellen

Kai
14. April 2016

Wer auf den Seychellen eine Unterkunft mit Verpflegung gebucht hat, kann sich in gewisser Weise glücklich schätzen, denn die Lebensmittelpreise Seychellen sind verhältnismäßig recht hoch und die Auswahl ist eben so gut wie sie eben auf einer Inselkette sein kann.

Je nach Kategorie und Geldbeutel bieten Hotels alle Mögliche Arten der Verpflegung an. Ich bin ein großer Fan von Frühstück oder Halbpension, denn da startet man wenigstens gut in den Tag und kann sich den ganzen Tag für Ausflüge Zeit lassen. Wer wirklich nur entspannen möchte, findet auch passende Hotels mit AI auf den Seychellen. Wenn ich AI und nur im hoteleigenen Strand liegen möchte, muss ich meiner Meinung nach nicht auf die Seychellen fliegen, dafür haben sie viel zu viel zu bieten.

Auf den großen Inseln Mahé und Praslin werden neben den Selbstversorgungsunterkünften auch etliche Hotels mit Frühstück angeboten, die auch absolut bezahlbar sind Auf La Digue dagegen findet man überwiegend Selbstversorgungsunterkünfte. Auf Praslin kann ich das Beryaja Hotel wärmstens emfehlen, günstig, sauber, leckeres Rührei und absolut freundliches Personal.

Es bleibt einem nur die Möglichkeit in Restaurants essen zu gehen, sich bei Takeaways zu versorgen oder in den kleinen und nicht so gut ausgestatteten Supermärkten einkaufen zu gehen.

Die Preise unterscheiden sich deutlich, wie diese Besipiele zeigen:

Restaurant: Kreolische Küche zwischen 15-25 € pro Gericht exkl. 10% und Mehrwertsteuer 15 %

Takeaways: Kreolische Küche zwischen 4-5 € pro Essen

Supermärkte:

  • Instant Kaffee ca. 5-6 €
  • Seybrew Bier 280 ml  2 €
  • Importbier wie Heineken ca 3-4 €
  • Wein ab 10 €
  • Fruchtsäfte 1l  2-4 €
  • Nudeln 500g ca. 2 €
  • Weißbrot (Schwarzbrot gibt es nicht) ca 2-3 €
  • Passierte Tomaten ca 2 €
  • Obst und Gemüse entweder von der Natur ernten (z.Bsp. Bananen wachsen überall oder auf kleinen Märkten an Häfen kaufen –> Preise nur geringfügig höher als in Deutschland
  • chemischer Toast Käse 8 Scheiben ca 1,50 €

Wenn man diese Preise mit denen aus Foren von 2009 vergleicht, merkt man, das manche Dinge jetzt das Doppelte bis Dreifache kosten, als es vor paar Jahren der Fall war. Das liegt an der zeitweise sehr hohen Inflation der Seychellen.

 

Tipps:

  • auf La Digue gibt es eine kleine leckere Bäckerei am Hafen und ein paar Supermärkte, dieser ist auch zu empfehlen
  • auf Praslin und Mahé findet ihr eigentlich fast immer in Unterkunftnähe kleinere Supermärkte, bei denen ihr euch mit Brot, Nudeln, Reis, Getränken, also dem Grundbedarf ausrüsten könnt.

Anreise von Mahé und Praslin

Kai
11. April 2016

Anreise von Mahé:

Wer von Mahé, der Hauptinsel, nach La Digue möchte, der hat verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Wir sind von Praslin mit der Fähre nach La Digue gefahren. Die meisten verweilen nur einen Tag auf La Digue und da bietet es sich an, nur einen Tagesausflug von Praslin aus zu unternehmen oder nur ein-zwei Nächte zu bleiben.

Somit gibt es eigentlich nur wenige Wege, um La Digue zu bereisen. Die 50-60 minütige Fährfahrt nach Paslin kann je nach Wetterlage auch schon etwas turbulent zugehen und die 20-25 Minuten nach La Digue sind dann sicherlich etwas entspannter. Diese Grafik gibt die Transfermöglichkeiten eigentlich sehr gut wieder.

Es werden keine direkten Flüge via Flugzeug nach La Digue angeboten, aber ein Transfer via Helikopter ist für die etwas betuchteren Reisegäste durchaus möglich. Hier bietet sich eigentlich nur Zillair an. Dort könnt ihr eine unverbindliche Preisanfrage stellen. Ich vermute, dass sich die Kosten auf zirka 200 € pro Person belaufen.

 

Anreise von Praslin:

Von Praslin aus bietet sich eigentlich nur ein Transfer via Fähre an. die 20-25 minütige Fahrt ist denke ich für Jedermann zu verkraften. Sieben Mal am Tag fährt aktuell die Fähre Hin-und Zurück und kostet pro Person und Fahrt 14 €. Kinder von 2-12 zahlen die Hälfte. Hier geht es direkt zum Buchungsformular. Die Buchung ist hier sehr seriös und schnell, zudem spart ihr bei Buchung von Hin-und Rückfahrt immerhin einen Euro.

Seychellen

Kai
9. April 2016

Im September 2015 hatten wir das Vergnügen einen Traumurlaub zu erleben, den wir vermutlich nie wieder vergessen werden. Hier entdeckten wir unsere Vorliebe dafür, unsere Reisen individuell zun planen und nicht mehr pauschal zu reisen. Da wir wissen wieviel Arbeit ein indivuell gestalteter Urlaub mit sich bringt, teilen wir nun unsere Erfahrungen auf diesen Seiten.

Wir hatten zwei wunderschöne Wochen auf den Seychellen, bereisten drei Inseln (La Digue, Mahe und Praslin), genossen Ruhe, wanderten viel und lernten herzliche, glückliche und absolut hilfsbereite Seychellois kennen, sodass wir definitiv wiederkommen werden. So entspannt und glücklich war ich lange nicht mehr nach einem Urlaub!

Ich kann nur empfehlen, die deutschen Angewohnheiten und Tugenden wie Pünktlichkeit und Perfektionismus sofort abzustellen, denn egal, was ihr auf den Seychellen unternehmt, es geschieht alles mit Ruhe und Gemütlichkeit. Bei mir hat es ein paar Tage gedauert, bis ich alles entspannter gesehen habe, wenn mal etwas nicht gleich geklappt hat wie ich es geplant hatte.

Einen Tipp kann ich euch zu Beginn gleich geben: Wenn ihr mit Zwischenstopp fliegt (also nicht Condor direkt ab Frankfurt), bucht euch auf der Rückreise auf jeden Fall eine, zwei oder drei Übernachtungen am Stop-Over-Flughafen. Hier bieten sich ganz besonders Abu Dhabi oder Dubai an, zwei wundervolle Städte, die euren Urlaub noch einmal abrunden werden und euch langsam an die Zivilisation gewöhnen werden.

Generell würde ich die Reise bei 14 Tagen Reisedauer wie folgt planen:

  • 1. Insel Praslin für ca. 4-5 Tage
  • 2. Insel La Digue für ungefähr 4 Tage
  • letzte Insel Mahé mit 5-6 Tagen

Wenn man aber nur 9 oder zehn Tage zur Verfügung hat, wäre folgende Planung empfehlenswert:

  • Praslin 5 Tage, davon einen für La Digue planen (Tagesausflug)
  • Mahé 4-5 Tage, vielleicht einen Tag für Ile au Cerf und Ste Anne einplanen

Die Gestaltung sollte sich natürlich direkt an euren Vorlieben orientieren, zum Beispiel sollten welche die wirklich nur entspannen wollen, mehr Zeit auf La Digue einplanen. Wer aber lieber auch mal eine Stadt sehen möchte, sollte mehr Zeit auf Mahé und der Hauptstadt Victoria verbringen.

 

IMG_1032IMG_1281IMG_1548

Vallee de Mai – Nationalpark

Kai
4. April 2016

Vallee de Mai ist der Nationalpark und Stolz der Seychellois, mit Recht, denn er wird sehr gepflegt und zu seinen natürlichem Ursprung als Urwald zurückgeführt. Mit über 5000 einzigartigen Seychellenpalmen (Lodoicea maldivica) und absolut seltenen Vasapapageien und Seychellen – Flughunden ist der Vallee de Mai ein echtes Highlight auf der Insel Praslin.

Einzigartige Papageien
Einzigartige Papageien

Der Urwald ruft

Auf drei verschiedenen befestigten Pfaden könnt ihr die Pflanzen- pracht entdecken und vielleicht erleben ihr die ein oder anderen Tiere. Wir hatten leider den ganzen Tag Regen, was aber im Nationalpark zum Glück keine Rolle spielt, da die enormen Bäume mit den riesigen Blättern guten Schutz bieten.

Der Park ist absolut sehenswert, mit 25 Euro doch etwas teuer, aber dafür bekommt man ein gepflegtes Weltnaturerbe zu sehen, welches so nur ein Mal auf der Erde existiert. Die Coco de Mer, das absolute Wahrzeichen vom Park durften wir natürlich auch bestaunen, diese darf auch nur streng limitiert und zertifiziert ins Ausland exportiert werden. Die Coco de Mer findet man übrigens auch auf dem Stempel im Reisepass wieder, was auch daran liegt, weil der Samen der Coco de Mer der größte Pflanzensamen weltweit ist. Im übrigen gibt es auch gewisse Parallelen der Pflanze zum Menschen, denn neben der unverkennbaren Ähnlichkeit mit den menschlichen Geschlechtsteilen dauert eine Befruchtung der Blüte der Pflanze zirka neun Monate.

Ihr erreicht den Park mittels Bus, eine Fahrt kostet ganze 5 Seychellen-Rupien, was ungefähr 30 Cent entsprechen. In manchen Hotels erhaltet ihr Busfahrpläne, welche auf Praslin als ungefähren Richtwert dienen. Die drei verfügbaren Linien auf Praslin fahren im 20-40 Minuten Takt und fahren alle zum Hafen und Vallee de Mai. Hier könnt ihr euch die Busfahrpläne auf der Seychelles Public Transport Corporation runterladen